Datenverbrauch überwachen iphone

Deshalb ist es gut, zu wissen, wie man das Datenvolumen im Blick behält und welche App wie viel davon beansprucht.

Wo sehe ich mein verbrauchtes Datenvolumen?

Datenvolumen ist nach wie vor ein teures Gut in Deutschland. Rund 1,6 Gigabyte GB bzw.

Das hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. Damit hat sich das Volumen im Vergleich zu zwar beinahe verdoppelt.

App zum Messen des Datenverbrauchs

Auf 30 Tage gerechnet bleiben euch pro Tag damit aber weiterhin lediglich nur etwas mehr als 50 Megabyte übrig. Nicht gerade viel, oder? Um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie viel "Internet" ihr im Gegenwert von 1,6 Gigabyte bekommt, haben wir diverse Alltags-Apps über den Tag verteilt genutzt und parallel dazu Google Datally aktuell nur für Android verfügbar mitlaufen lassen. Die App misst und protokolliert dabei den Datenverbrauch anderer Anwendungen über den Tag verteilt.

So könnt ihr jederzeit nachvollziehen, zu welcher Uhrzeit welche App am meisten Volumen verbraucht hat. Über "Tageslimit" lässt sich zudem eine Höchstgrenze definieren, auf die das Smartphone pro Tag an Gigabyte oder Megabyte zurückgreifen kann. Ist das Limit erreicht, erinnert euch Google Datally daran, die mobile Datennutzung zu deaktivieren — die App selbst kann das nicht. Alternativ oder zusätzlich könnt ihr den Modus "Schlafenszeit" aktivieren.


  1. gps ortung von handys!
  2. Verbrauchtes Datenvolumen kontrollieren!
  3. So schneidet der Thermomix-Klon von Aldi im Test ab!

Dieser hindert Apps in einem von euch festlegten Zeitfenster daran, mobile Daten zu verschwenden. Darüber hinaus bietet euch Google Datally an einen Datensparmodus einzurichten mit dem Versprechen, bis die "Datennutzung um mindestens 34 Prozent zu reduzieren". Dort werden die Daten komprimiert, bevor sie bei euch auf dem Smartphone landen. Auswirkungen auf die Nutzung oder Darstellung hat das für euch keine — abgesehen davon, dass es euer Volumen schont.

http://pierreducalvet.ca/197555.php

Datenverbrauch auf dem iPhone anzeigen lassen

Mit dem systemeigenen Datensparmodus, der bei beiden Betriebssystemen vorhanden ist, verringert ihr ebenfalls den mobilen Datenverbrauch aller installierten Anwendungen. Apps können dann im Hintergrund nicht mehr selbstständig online gehen, um etwa Nachrichten oder Mails abzurufen. Auch hier könnt ihr ein generelles oder app-bezogenes Tageslimit festlegen oder einen Hinweis einrichten, die euch kurz vor Erreichen eines bestimmten Kontingents warnt.

Nicht alle Apps verursachen dabei gleich viel Datenverkehr. Mit MB könntet ihr monatlich also vier Stunden mobil netflixen. Spotify hat in der gleichen Zeit nicht mal 20 Megabyte beansprucht. Gemessen haben wir den Verbrauch jeweils im normalen Betrieb.

Datenverbrauch anzeigen, messen & begrenzen: So geht's!

Einige Apps bieten aber zusätzlich zum Datensparmodus des Betriebssystems einen eigenen, oft sogenannten "Data Saver", an. Anders als der Sparmodus von Android oder iOS kappt der Data Saver den Datenverkehr nicht vollständig, sodass die einzelnen Apps weiterhin selbstständig online gehen können.

Im Vergleich zeigt sich: Eine Minute durch die Timeline zu scrollen kostet normalerweise gut 10 Megabyte. Zuhause ist es sinnvoll, das Volumenpaket zu schonen und stattdessen über das private WLAN-Netz zu streamen, surfen und zu spielen. Bevor wir überprüfen, wie hoch der mobile Datenverbrauch auf eurem iPhone ist, solltet ihr zunächst ermitteln, wie hoch überhaupt euer monatliches Datenvolumen ist.

Viele Anbieter stellen Apps im App Store zur Verfügung, wo ihr euch mit euren Daten einloggen und herausfinden könnt, wie hoch euer monatliches Datenlimit ist.

Stellt euer Anbieter keine App zur Verfügung, solltet ihr auf der Website eures Anbieters fündig werden. Dort sind in der Regel alle Tarife aufgelistet; dies nützt euch natürlich nur dann etwas, wenn ihr wisst, welchen Tarif ihr habt. Im Zweifel wendet ihr euch per Telefon oder Mail an euren Anbieter. Denkt daran, eure Kundennummer und gegebenenfalls ein Kundenkennwort parat zu haben.

Datenvolumen anzeigen: So geht's auf dem iPhone & unter Android

Tipp : In einem anderen Beitrag zeigen wir euch, wie ihr Datenvolumen auf dem iPhone sparen könnt. Hier könnt ihr sehen, wie hoch der mobile Datenverbrauch im aktuellen Zeitraum ist, wobei hier zu beachten ist, dass der aktuelle Zeitraum nicht automatisch mit eurem Rechnungszeitraum übereinstimmt. Wenn wir — wie am Screenshot zu sehen — beispielsweise 8,6 GB lesen, bedeutet das nicht, dass in diesem Monat bereits 8,6 GB verbraucht wurden.